Laki Zrt.

Der innenarchitektonische Preis des Jahres


Der Preisgründer

Der Preis wurde 1998 von Péter Laki gegründet und zum Preis ist die Arbeit von jedem Dipl. Ing. Innenarchitekten vorzuschlagen.

Ziel der Preisverleihung

Anerkennung hervorgehobener oder besonderer Berufswerte aufgrund der Entscheidung des die Innenarchitektur ausübenden Kuratoriums.

Der Preis ist zu verleihen

An jeden ungarischen Diplomarchitekten.

Die Kriterien der Preisverleihung

Vorschlagsart zum Preis

Preisverleihung

Die Abteilung Innenarchitektur der Ungarischen Architektenkammer verleiht den Preis jedes Jahr für innenarchitektonische Arbeit mit hervorgehobenen hohen oder besonderen Planungswerten.

Die eingelangten Bewerbungen werden von einer Branchenjury beurteilt.

Die Mitglieder der Jury sind

Der Vorsitzende
Ein bekannter, anerkannter Vertreter in der Architektur, der von dem jeweiligen Vorsitzenden der Abteilung Innenarchitektur der Ungarischen Architektenkammer aufgefordert wird (József Finta, Architekt ausgezeichnet mit Kossuth und Ybl Preis).

Die Mitglieder

Die Laki Zrt. nimmt an der Juryarbeit nicht teil!

DER PREIS

Preisgekrönten des Preises "Innenarchitektur des Jahres" sind:
2015 Szilvia Lőrincz und András Mikics Kreinbacher Tasting Salon, Kreinbacher Besitz – Somlóvásárhely Weingut
2014 Pál Somogyi Székesfehérvár Szent Gellért Hotel und Studie Haus
2013 Erzsébet Gothard und Éva Magyari Pester Redoute und Liszt Ferenc Akademie der Musik
2012 Krisztina Fülöp und Orsolya Glavanovics Manninger Villa
2011 Rózsa Csavarga MoM Kulturzentrum
2010 László (f) Rádóczy und Zsolt István Tolnai Innenarchitektur in der Kodály Zentrale in Pécs
2009 Tibor Tardos Innenarchitektur in der Schule mit 24 Schulzimmern in Budaörs
2008 Barnabás Kocsis und Gáspár Kocsis Evangelisches Gotteshaus und Kirchgemeinde in Szentendre
2007 Klára B. Soós  Cella Septichora Visitors' Center
2006 László (f) Rádóczy und Zsolt István Tolnai Für die Innenarchitektur der Urteilstafel und Oberstaatsanwaltschaft für Berufungsinstanz des Komitats Hajdú-Bihar und des Komitatsgerichts Baranya und der Urteilstafel in Pécs.
2005 Judit Görgényi Für die Innenarchitektur der Rentenversicherungsdirektion der Hauptstadt und des Komitats Pest und für die Rekonstruktionsinnenarchitektur des Helikon Buchhauses.
2004 Márta Dragonits Innenarchitektur in der Matthias Kirche
2003 Pál Somogyi und Attila Makk Innenarchitektur in der "Aranytíz" Kulturzentrale
2002 Rózsa Csavarga Sitz von Volán Tefu Rt. in der Cserje Straße Innenarchitektur der ehemaligen Karády Villa in der Művész Straße
2001 Mihály Hefkó und Csaba Jakab Innenarchitektonische Planung der Szabó Ervin Bibliothek der Hauptstadt
2000 Dóra Pataky Dipl. Ing. Innenarchitekt und Mónika Iványi Dipl. Ing. Innenarchitekt Für die Innenarchitektur des Central Kaffees in Budapest.
1999 László Gergely Dipl. Ing. Innenarchitekt und István Szenes Dipl. Ing. Innenarchitekt ausgezeichnet mit Ybl Preis Für die innenarchitektonische Planung der MATÁV Zentrale.
1998 András Göde certified interior designer innenarchitektonische Planung der Waldschule Pilis.